Wer sind wir?

 

Der Verbund Deutscher Bolonka Züchter e.V. (VDBZ) wurde im Jahr 2003 gegründet.

Er ist der erste und einzige zuchtbuchführende Rassehundeverein in Deutschland, der ausschliesslich die Rasse Bolonka betreut.

 

Willkommen sind auch Züchter aus dem Ausland.

 

Die Zucht im VDBZ e.V. richtet sich nach dem aktuellen russischen Standard für Bolonka zwetna, der am 24. November 2010 von der Russian Kynological Federation (RKF) ratifiziert und im RKF Journal Nr. 5 2010 veröffentlicht  wurde.

 

Gleichzeitig ist es Ziel des VDBZ e.V., den bereits etablierten deutschen Typ des Bolonka im Rahmen des russischen Standards zu züchten und zu fördern

 

Der vom Typ her kleinere Bolonka mit hübschem Gesicht (deutscher Typ)  ist das vorrangige Zuchtziel unseres Verbundes.

Dieser Bolonkatyp wurde in Deutschland herausgezüchtet und existiert vorwiegend hier.

 

Er wird unter der Bezeichnung " Bolonka zwetna-Typ Deutscher Bolonka" geführt und seit 2003 innerhalb des VDBZ e.V. reingezüchtet.

 

Neben dem Ziel, ein einheitliches Erscheinungsbild des Bolonka zwetna zu erreichen, steht eine verantwortungsvolle Zucht mit nachweislich gesunden und typvollen Elterntieren, sowie eine fachgerechte Aufzucht derWelpen für den VDBZ e.V. im Vordergrund.

 

Pflichtuntersuchungen:

 

1. Patella-Erstuntersuchung kurz vor ZTP

2. Patella-Nachuntersuchung mit 3 Jahren

3. Gentest auf prcd-PRA

4. Gonioskopie

5. Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen

freiwlllig: Gentests auf Furnishing und Dilution

 

 

Die Patella-Erstuntersuchung -kurz vor ZTP- bezahlt der Besitzer des Hundes;

die Nachuntersuchung ab einem Alter von 3 Jahren ist ebenfalls Pflicht.

Die Kosten für die Nachuntersuchung erstattet der Verein den Mitgliedern zurück.

 

Der Verein erstattet seinen Mitgliedern 50% der Kosten für die Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen.

 

Der Verein erstattet den Mitgliedern den Gentestauf prcd-PRA komplett zurück.

 

Gentests auf Furnishing oder Dilution sind freiwillig. Ein Test wird allerdings vom Verein übernommen, wenn ein Mitglied testen möchte.

 

 

 Merle:

 

 Im VDBZ ist die Zucht mit Merlehunden verboten.

 

 ***************

 

Kontakt über:

Annette Bonnefoux (Vorsitzende)

Bivange, Luxemburg

Tel: 00352/ 36 10 44

Mail: annette.bonnefoux@gmail.com

 

 

Anmerkung: 00352 ist die Ländervorwahl für Luxemburg, Sie müssen beide Nullen wählen)

 

 

(aktualisiert am 27. Oktober 2014)

 

 

Registergericht:

Amtsgericht Walsrode
Registernummer:

110629