Verbund Deutscher Bolonka Züchter e.V.  (VDBZ)

Größe und Gewicht des Bolonkas

Gemäß aktuellem russischen Rassestandard sollen ausgewachsene Rüden und Hündinnen der Rasse Bolonka Zwetna durchschnittlich 3 bis 4 kg wiegen und nicht größer als 26 cm (gemessen am Widerrist) werden.

 

Ein Rassestandard dient als Orientierung für die Zucht einer Rasse.
Hinsichtsichtlich der Erteilung der Zulassung zur Zucht lässt der Standard einen kleinen Spielraum nach oben offen. Dieser liegt beim Bolonka Zwetna bei einer Widerristhöhe von maximal 28 cm. Das bedeutet natürlich auch, dass das Endgewicht die 4 kg überschreiten kann.
Bei der Zuchttauglichkeitsprüfung (ab einem Alter von zwölf Monaten) sollte berücksichtigt werden, dass ein Bolonka zu dem Zeitpunkt zwar bereits seine endgültige Widerristhöhe erreicht hat, jedoch regulär noch nicht sein Endgewicht. Die eigentliche Körpermasse entwickelt sich erst nach Beendigung des Höhenwachstums im Laufe der nächsten Jahre. Um ein Endgewicht der Zuchthunde von 6 kg nicht zu überschreiten, sollte deswegen das Maximalgewicht für die Erteilung der Zuchttauglichkeit nicht höher als bei 5 kg liegen. Außerdem sollte eine WRH von über 26 cm und ein Gewicht von über 5 kg bei der Aussprache der Zuchttauglichkeit nur eine Ausnahme darstellen, um den Standard nicht aus den Augen zu verlieren und die vorgeschriebenen Maße nicht aus dem Erbgut der Rasse zu verdrängen.


Da selbst innerhalb einer Rasse nicht jeder Hund gleich groß und schwer ist,  gibt es auch unter den reinrassigen Bolonkas Größenunterschiede.
In der Praxis von 20 cm bis 28 cm Höhe und viele Besitzer fragen sich, ob das Gewicht ihres Hundes zu seiner Größe passt.

 

Ganz exakt kann man einer Größe kein Gewicht zuordnen, denn ob das Gewicht zu hoch, zu gering oder passend ist, hängt auch davon ab , ob ein Hund von zartem oder kompaktem Körperbau ist und auch, ob er gut bemuskelt ist oder nicht.

Das Verhältnis von Größe und Gewicht ist auch von den Proportionen des Körpers abhängig. Dabei spielt eine große Rolle, ob der Bolonka "niedrig gebaut" und kompakt ist oder ob er auf "hohen Beinen steht" und eher von zierlicher Statur ist.


Es gibt eine recht einfache Methode um feststellen zu können, ob der eigene Bolonka "gerade richtig" ist, zu mager oder aber ein kleines Moppelchen:

 

Wenn man von oben mit beiden Händen mit mittlerem Druck an den Rippenbögen des Bolonka entlang streicht, muss man die Rippen noch fühlen können.

Fühlt man sie stark - und kann man evtl. sogar das Becken des Hundes fühlen oder sehen - dann ist der Bolonka zu mager.

Kann man die Rippen nicht mehr oder nur sehr schwer spüren, dann hat der Hund zu viel Fett auf den Rippen.

Grob kann man eine ungefähre Gewichtsspanne für ausgewachsene (!) Bolonkas angeben, die natürlich wirklich nur grob sein kann (aus oben genannten Gründen):

 

20 und 21 cm: 1,8 bis 2,5 kg

 

22 und 23 cm: 2,5 bis 3,5 kg

 

24 und 25 cm: 3,5 bis 4,5 kg

 

26 und 27 cm: 4,5 bis 5,5 kg

 

28 cm: 5,5 bis 6 kg

 

Ein Gewicht von über 6 kg und eine Widerristhöhe von mehr als 28 cm sind nicht rassetypisch! Wie oben bereits erwähnt legt der russische Standard für Bolonka Zwetna als Richtschnur das Gewicht für Rüden und Hündinnen bei 3 bis 4 kg und eine Größe bis 26 cm fest.